Geschichte Lean Six Sigma

Motorola hat 1987 sein 6-Sigma Programm gestartet. Mitte der 90-er Jahre übernahmen auch GE, Honeywell, ABB, Dupont, Dow Chemical eine erweiterte Fassung des 6-Sigma-Ansatzes. Ende der 90-er Jahre haben auch europäische Unternehmen Six Sigma adaptiert und eingeführt.

 

Toyota hat in den ersten Nachkriegsjahren das Toyota Produktionsystem (TPS) entwickelt, welches in den adaptiert auch in anderen japanischen Unternehmen (wie z.B. Kobe Werft von Mitsubishi) zum Einsatz kam. In den 80-ern wurde dieses System in der Fachliteratur beschrieben und MIT hat den Begriff "Lean Manufacturing" Anfang der 90-er Jahre auf Basis des Toyota PPS geschaffen. Die gesamte Automobil-Industrie nutzt heute diesen Ansatz.

 

Anfang 2001 erschienen erste Publikationen, welche eine Kombination von Lean Prinzipien und Six Sigma Methoden zur Verbesserung von Geschäftsprozessen beschreiben.

 

Prinzipien

Lean Management ist eine Strategie zur Vermeidung von Verschwendung (8 Muda) und emphielt sich überall, wo Prozesse zu lange dauern oder Zeit, Arbeitsleitstung und Material verschwendet werden. 

Six Sigma dient zur Verbesserung der Prozessqualität mittels statistischer Prozessbeherrschung und umfangreicher Tool-Box.

 

Methodik

Abwicklung von Projekten innerhalb von drei bis sechs Monaten in Phasen:

 

  • Define           ("Was ist das Problem?")
  • Measure        ("Wie gross ist mein Problem?")
  • Analyse         ("Warum habe ich ein Problem?")
  • Improve        ("Wie kann das Problem gelöst werden?")
  • Control          ("Wie wird die Lösung nachhaltig?")

 

Die Aktiväten und Tools sind gemäss der Lean Six Sigma Roadmap zu durchlaufen und die Ergebnisse jeder Phase werden in "Toll Gate Reviews" beurteilt.   

 

Summary

Lean Six Sigma ist ein Verbund von Methodiken für Lean Management und Six Sigma. Dieser Management-Ansatz enthält ein Set von Methoden für die Projektorganisation, das Projektvorgehen, das Mess- und Analyseverfahren, die Umsetzung und Kontrolle sowie entsprechende Templates, Tools und Checklisten.

 

 

 

 

 

 

© SISE 2018